Home » Corona Lockdown in Griechenland

Corona Lockdown in Griechenland

15. November 2020

Aktualisierung: Die griechische Regierung hat eine Verlängerung des landesweiten Lockdowns bis vorerst 7. Januar 2021 erlassen.

Der totale Lockdown begann für uns mit einem Zeitraum von 3 Wochen. Dies war noch überschaubar und wir waren positiv gestimmt, dass es zur Weihnachtszeit vllt. eine Besserung geben mag. Doch als dann die 3 Wochen um waren, wurde der Lockdown um eine Woche verlängert. Also haben wir uns gesagt eine Woche schaffen wir nun auch noch. Die 4 Wochen des totalen Lockdowns gingen nicht spurlos an uns vorbei – wir sahen etwas verwuschelt auf dem Kopf aus. Daher sehnten wir uns schon beide nach einer Lockerung der aktuellen Situation, um zum Friseur zu gehen.

Doch dann gab es wieder eine Verlängerung. Und kurz darauf folgte die Ankündigung, dass der Lockdown bis zum 7. Januar verlängert wird. Jedoch sollte es ab dem 14. 12. 2020 auch eine kleine Lockerung geben. Friseure und kleine Geschäfte, wo man Kleidung oder andere mögliche Geschenke einkaufen kann, werden öffnen. Das gab uns Hoffnung. Daher besorgten wir uns beide zu allererst einmal ein Termin bei dem Friseur. Und tatsächlich haben auch einige Läden wieder geöffnet. Die Einkaufszentren bleiben jedoch geschlossen. Friseurbetriebe sind ebenfalls seit Montag, dem 14. Dezember geöffnet und ermöglichen Termine nur nach Vereinbarung.

Mit einem sogenannten „Hybrid“-Verfahren möchte die griechische Regierung das eingeschlafene Weihnachtsgeschäft entgegenwirken. So soll der Kauf von Weihnachtsgeschenken ermöglicht werden, mit dem „Click away“ Verfahren. „Click“ steht für eine Onlinebestellung, „away“ für „take away“, mitnehmen. Die Käufer bestellen beim Einzelhändler online oder telefonisch. Zu einer festgelegten Zeit, die ihnen der Händler per SMS oder E-Mail mitteilt, können sie ihre Bestellung vor dem Geschäft nur abholen. Anproben finden dann zuhause statt. Bezahlt wird ausschließlich bargeldlos, entweder online vorab oder per Karte bei der Abholung.

In einer Großstadt wie Athen ist dies wohl auch möglich, aber auf einer Insel wie Naxos eher unwahrscheinlich. Denn mit großer Wahrscheinlichkeit haben die meisten Läden hier gar keinen Onlineauftritt und vor allem keinen Onlineshop, wo man bestimmte Artikel bestellen kann. Infolgedessen wird hier vorab angerufen um eine Uhrzeit auszumachen und dann schaut man eben von dem Schaufenster aus und begutachtet die gewünschten Produkte. 

Restaurants und andere Lokalitäten haben nach wie vor geschlossen. Lediglich einige Imbissläden die auch außer Haus liefern, haben weiterhin geöffnet. Daher erfreuen wir uns über eine Lieferdienste und bestellen auch ab und an etwas zu Essen. Insgesamt freuen wir uns sehr, dass es kurz vor Weihnachten eine kleine Lockerung gab. Das wir nun die Möglichkeit haben einige Weihnachtsgeschenke zu besorgen und uns noch mal hübsch frisieren lassen konnten für den Heiligabend. 

Seit dem 7. November 2020 6:00 Uhr befindet sich ganz Griechenland im totalen Lockdown. Bei Verlassen des Hauses muss eine Sms an eine behördliche Nummer verschickt werden. Darin enthalten muss der entsprechende Grund für den Ausgang stehen. Das Tragen von Masken ist nun innerhalb sowie außerhalb in Griechenland Pflicht. Supermärkte und Geschäfte, die für die Grundversorgung notwendig sind, wie beispielsweise Apotheken, Bäckereien, Metzgereien, Wochenmärkte und Tankstellen bleiben nach wie vor geöffnet. Auch Kitas und Grundschulen (bis zur 6. Klasse) sind ab Montag geschlossen. Fahrten außerhalb der Region sind verboten.

Griechenland Bild auf den Fähren in Piräus

1. Allgemeine Informationen zum Lockdown in Griechenland

Dieser Beitrag soll dir die aktuelle Lage in Griechenland näherbringen und dir von unseren eigenen Erfahrungen berichten. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist überall, auch im Freien, für alle Personen ab 4 Jahren verpflichtend. Öffentliche Versammlungen sind nicht erlaubt. Es gilt eine generelle Tragepflicht in allen öffentlichen, geschlossenen Räumen, z.B. für Kunden und Personal in Supermärkten, allen Geschäften des Einzelhandels, öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis, Arztpraxen, Krankenhäusern, Friseur- und Kosmetiksalons, Bankfilialen sowie generell in Büros mit Kundenkontakt. In öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis und Fähren gelten zudem Kapazitätsbegrenzungen.

Die Wohnung darf nur zwischen 05.00 – 21.00 Uhr und nur mit einer Erlaubnis unter Angabe spezieller Gründe verlassen werden:

  • Apotheke oder Arztbesuch (nach Absprache mit dem Arzt)
  • Einkaufen in einem Geschäft, das nicht liefert (z.B. Supermarkt)
  • Bank (wenn keine elektronische Transaktion möglich ist) und
  • Behördengänge mit schriftlicher Terminbestätigung
  • Hilfe für Menschen in Not oder
  • Begleitung minderjähriger Schüler zur/von der Schule
  • Teilnahme an einer Zeremonie (z. B. Beerdigung, Heirat, Taufe o. ä.) sowie
  • Besuche zur Wahrnehmung des Sorgerechts
  • Kurzeitiges Training im Freien in der Nähe der Wohnung oder
  • Bewegung mit Haustier, einzeln oder bis zwei Personen (keine kollektiven sportlichen Aktivitäten)

Aktuelle Corona Zahlen in Griechenland: 49.807 Fälle (Stand 6. November, kumulierte Fälle seit Februar)

Wie wir bereits im Frühjahr 2020 erlebt haben, hat Griechenland aufgrund der frühen und konsequenten Maßnahmen seitens der Regierung wesentlich weniger Corona-Infizierten wie andere Urlaubsländer vorzuweisen gehabt.

Solch eine Krise, die vor allem die Reisebranche in die Knie zwang, sorgte dafür, dass der Saisonbeginn in Griechenland sich um Monate nach hinten verschob. So haben wir auch feststellen können, dass einige Einrichtungen etwas länger als üblich noch im Oktober geöffnet hatten, um den verschobenen Saisonbeginn auszugleichen.

Blick von der Fähre während der Abfahrt von Piräus

2. Diese Einschränkungen gibt es momentan in Griechenland

Wir können gut verstehen, wenn einige Personen Bedenken hinsichtlich ihres nächsten Urlaubes in Griechenland haben. Möchte man überhaupt unter solchen Umständen einen Urlaub antreten. Kann man dann wirklich entspannen und sich erholen unter den Einschränkungen die Corona mit sich bringt und die Urlaubszeit richtig genießen? Das muss letztendlich wohl jeder für sich selbst entscheiden. Wir können nur von unserer eigenen bisherigen Erfahrung berichten und dir aufzeigen, wie die aktuelle Lage auf den Kykladen ist und welche Regeln wir für das öffentliche Leben berücksichtigen. Seither gibt es in griechischen Supermärkten eine Maskenpflicht auch für Kunden. Es finden regelmäßige Kontrollen statt, die mit eines Nichttragens der Maske mit einer Bußgeldstrafe von 150 € verhängt werden. Seit dem 29. Juli gilt in Innenräumen (Einkaufsstätten) auch für Kunden die Maskenpflicht. Darunter fallen Bäckereien, kleinere Shops, Friseursalons, etc. Fähren dürfen aktuell nur zwischen 60-65% ausgelastet sein. Vor dem Boarding ist ein Fragebogen über den aktuellen Gesundheitszustand auszufüllen und es gilt ein allgemeiner Abstand von 1,5m, der von dem Personal auf der Fähre regelmäßig kontrolliert wird. Zudem ist auch hier eine Maskenpflicht. Ab dem 7. November hat sich dann noch einiges mehr geändert. Seit dem Tag befindet sich ganz Griechenland im totalen Lockdown vorerst für 3 Wochen. Das Verlassen des Hauses ist nur zwischen 05.00 – 21.00 Uhr und nur mit einer Erlaubnis unter Angabe spezieller Gründe erlaubt.

3. Aktuelle Bestimmungen für die Einreise nach Griechenland

(Online-Registrierung und Stichprobentests)

Bei der Einreise nach Griechenland müssen ab dem 11. November alle Reisende einen negativen Covid-19 Test eines anerkannten Testlabors aus dem Abreiseland mit begleitender Diagnose in englisch und der Angabe von Namen, Adresse und Pass/Personalausweisnummer vorweisen.
Bei Flugreisen darf der Test nicht älter als 48h und bei Landreisen nicht älter als 72h. Ab dem 10. November soll die Passenger Locator Form auch für Ausreisen aus Griechenland erforderlich sein.
Seit dem 1. Juli 2020 muss vor Einreise nach Griechenland das Online- Formular (kurz PLF) ausgefüllt werden. Für alle Einreisen auf dem See-, Luft- und Landweg gilt die Anmeldepflicht. Man gibt die Einreiseart (Flugzeug, Fähre, etc.), die Heimatadresse und den Aufenthaltsort in Griechenland an. Jeder Erwachsene sollte ein separates Formular ausfüllen. Kinder können als “weiteres Familien- Mitglied” bei den Eltern aufgeführt werden. Reisende müssen spätestens 24 Stunden vor Abreise ein Online-Formular ausgefüllt haben.

Nach Abgabe der Eingaben bekommt man eine Bestätigungs- E-Mail für die Einreise. Auf Grundlage der Anmeldedaten wird dann ein QR-Code generiert. Am Vortag der Abreise um 23:00 Uhr wird der QR- Code per E-Mail (PDF-Datei) zugesendet. Er muss bei der Einreise vorgezeigt werden. Bei Möglichkeit würden wir das PDF Dokument auch ausdrucken. Ansonsten zeigt man den QR-Code dann auf dem eigenen Smartphone vor.

Hier geht es zum Online Formular: Passenger Locator Form

Bei einzelnen Fällen können Reisende bei der Einreise aufgefordert werden aufgrund bestimmter Kriterien einen COVID-19-Test durchzuführen. Anhand der eingegangenen Anmeldedaten wird eine Risikoeinschätzung getroffen, die diese Kriterien beeinflussen.

Der Test ist für Reisende kostenlos. Bis das Testergebnis vorliegt, ist eine Selbstisolation einzuhalten. Der Zeitraum der Selbstisolation beträgt laut Bürgerschutzministerium 24 Stunden. Eine Weiterreise zu der in der Anmeldung genannten Zieladresse ist erlaubt. Eine Benachrichtigung erhalten nur positiv getestete Personen.

Nach Abgabe der Eingaben bekommt man eine Bestätigungs- E-Mail für die Einreise. Auf Grundlage der Anmeldedaten wird dann ein QR-Code generiert. Am Vortag der Abreise um 23:00 Uhr wird der QR- Code per E-Mail (PDF-Datei) zugesendet. Er muss bei der Einreise vorgezeigt werden. Bei Möglichkeit würden wir das PDF Dokument auch ausdrucken. Ansonsten zeigt man den QR-Code dann auf dem eigenen Smartphone vor.

Map der Inselhopping Route Nördliche Kykladen

4. Mögliche Einschränkungen bei der Einreise nach Griechenland im Flug-, See- und Landverkehr

Die Online-Anmeldepflicht (PLF) ist in allen Fällen erforderlich. Zusätzlich ist ein negativer PCR-COVID-19-Test vorzuweisen. Flüge im In- und Ausland sind zum und vom Flughafen „Makedonia“ in Thessaloniki momentan bis zum 17. November 2020 untersagt. Es gibt Ausnahmefälle wie z.B. gesundheitliche, berufliche und familiäre Gründe. Der Direktflugverkehr von Deutschland mit allen internationalen Flughäfen in Griechenland findet weiterhin statt. Ob der tatsächliche Flug durchgeführt wird, entscheidet die jeweilige Fluggesellschaft selbst. Flugverbindungen von Griechenland mit der Türkei sind weiterhin pausiert, des Weiteren gilt dies für Flugverbindungen mit Nordmazedonien, Katalonien und Albanien mit Ausnahme von Flügen von und nach Athen. Vor Reiseantritt sollte man sich selbst auf den Webseiten der deutschen Auslandsvertretungen nach der aktuellen Situation vor Ort erkundigen. Der Fährverkehr zwischen Griechenland und Italien findet weiterhin statt. Der Fährverkehr mit Albanien und der Türkei ist wiederum bis auf weiteres ausgesetzt. Kreuzfahrtschiffe dürfen Griechenland vorerst nicht mehr anlaufen. Die Einreise nach Griechenland ist auf dem Landweg für einige Personengruppen nach wie vor möglich. Dazu zählen griechische Staatsangehörige, Personen mit griechischer Aufenthaltserlaubnis und Personen mit nachweislich festem Wohnsitz in Griechenland . Außerdem kann die Einreise gestattet werden, wenn zwingende berufliche Gründe vorliegen. Folgende Grenzübergänge sind zwischen 07:00 bis 23:00 Uhr möglich: Kakavia (Albanien), Krystallopigi (Albanien), Evzoni (Nordmazedonien), Nymfaia (Bulgarien), Kipoi (Türkei). Der Grenzübergang Promachonas (Bulgarien) ist weitgehend offen. Für alle anderen Personengruppen ist die Einreise nach Griechenland für nicht zwingend notwendige Reisen z. B. für touristische Zwecke, nur über Bulgarien und nur über den Grenzübergang Promachonas möglich. Eine Einreise aus Albanien, Nordmazedonien oder der Türkei ist für touristische Zwecke weiterhin nicht erlaubt. Unbedingt sollten vorab die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts sowie die Informationen zum Transit auf den Webseiten der deutschen Auslandsvertretungen der für den Landweg geprüft und beachtet werden.

5. Unsere Einreise- und Aufenthaltserfahrungen in Griechenland vom September 2020 bis jetzt

Am 3. September sind wir von Hamburg aus mit der Agean Airline nach Athen geflogen. Wir haben dort einen Abend verbracht und sind am nächsten Tag mit der Fähre von Piräus nach Naxos gefahren. In der Bahn und auch auf der Fähre war es verpflichtend eine Maske zu tragen. Angestellte der Fähre haben dies auch regelmäßig überprüft. Auch in den Supermärkten musste eine Maske getragen werden.

Unsere bisherige Zeit auf Naxos ist sehr entspannt und ausgeglichen gewesen. Es waren noch unzählige Cafés, Bars, Restaurants und Tavernen geöffnet, als wir ankamen. Und so konnten wir noch ausgiebig die griechische Küche und andere Köstlichkeiten in den hiesigen Cafés und Bars genießen. Das Personal trug auch immer eine Maske und war sehr zuvorkommend. Die Strände, die wir besucht haben, waren kaum belebt, daher hatten wir stets unsere Ruhe zu entspannen. Anfang Oktober bzw. Mitte Oktober fing es dann an, dass einige Gastronomiegeschäfte geschlossen haben. Nach und nach schließen auch weitere Geschäfte und sogar unser geliebter Eisladen hat nun seit Ende Oktober ihre Türen zu.

Nichtsdestotrotz haben wir einige Touristengruppen wahrgenommen. Viele Deutsche, Franzosen und auch Italiener haben unsere neue Heimat Naxos besucht.

Ab dem 7. November hat sich dann auch einiges für uns geändert. Der totale Lockdown kam über Griechenland. Wenn wir nun rausgehen möchten, senden wir eine Sms mit dem entsprechenden Grund (wie beispielsweise „Einkaufen im Supermarkt“) unseren Kontaktdaten, der Uhrzeit, dem Datum und unserer Adresse zu einer behördlichen Nummer. Dann kommt eine Rückmeldung mit der Erlaubnis des Ausganges. Alternativ ist es auch möglich selbst einen Zettel mit all diesen Daten auszufüllen und mit sich zu tragen, wenn man beispielsweise kein Handy hat. Wir haben bisher immer einen Zettel pro Person ausgefüllt und mit uns getragen. Bisher kam es zu keiner Kontrolle. Wir leben zum Glück auch etwas weiter oben auf der Insel in eher dörflichen Verhältnissen, wo die Polizei nicht so häufig präsent ist.

Info-Tipp! Alle Hinweise zu den Reise- und Ausgangs- Beschränkungen in Griechenland für deutsche Staatsbürger findest du tagesaktuell auf der Website der Deutschen Vertretungen in Griechenland: Griechenland Diplo

Map der Inselhopping Route Zentrale Kykladen

6. Aktuelle Corona Situation auf der griechischen Insel Naxos

Auf den griechischen Inseln treten im Allgemeinen weniger Corona Infektionen auf. Die natürliche Isolation der Inseln Griechenlands hilft wahrscheinlich und verhindert eine noch schnellere und größere Ausbreitung der Corona Infektion.
Wobei wir aus eigener Erfahrung sprechen können, dass wenn die Zahlen der Infektionen steigen, sie sehr schnell steigen. So hatten wir Mitte Oktober noch um die 15 Infizierte hier auf Naxos zu melden. So waren es bereits einige Tage später 31 neu Infizierte. Daher muss stets schnell und konsequent auf der Insel reagiert werden. Und wie schon im Frühjahr reagierte die griechische Regierung schnell mit drastischen Maßnahmen.

Auch wenn das alles für Außenstehende wohl ziemlich dramatisch wirken mag, fühlt es sich für uns angenehmer an als es klingen mag. Da wir zum Glück bei Alex Vater leben und zudem noch in einem kleinen Dorf entfernt vom Zentrum, ist hier alles entspannter und ruhiger.

Hier hat man wohl auch den großen Vorteil, dass viele Bewohner hier ein Haus mit einem Grundstück haben. Daher können alle hier auch mal ein bisschen frische Luft im eigenen Garten aufschnappen und sich ein wenig die Beine vertreten. Und zu unserer großen Überraschung haben wir im November immer noch tagsüber viele wärmespendende Sonnenstrahlen.

Daher können wir uns nun wirklich nicht beschweren. Nichtsdestotrotz hoffen wir sehr, dass die 3 Wochen Lockdown eine schnelle Wirkung zeigen und wir dann ein Stück weit zur üblichen Realität wieder übergehen können.

Schön, dass du hier bist… 

auf Greece Daily! Das ist unser Travelblog, der sich ganz den wunderschönen, griechischen Inseln der Kykladen widmet und dir ein Stück Griechenland jeden Tag näher bringt. Gern möchten wir dich an unserer Reise teilhaben lassen und dich mit hilfreichen und wertvollen Reisetipps versorgen. Ein reger Austausch mit dir ist uns wichtig. Daher freuen wir uns über jeden Kommentar und jede Nachricht. Bei besonderen Anfragen, schreib uns gern direkt eine Mail. Schau auch gern auf unseren weiteren Kanälen vorbei und hinterlasse etwas Liebe. ♥