Home » Paros

Paros – die 10 besten Sehenswürdigkeiten

28. Oktober 2020

Die griechische Insel Paros im Zentrum der Kykladen ist mit seinen wunderschönen Sandstränden, Weinbergen und den typisch minimalistischen weißen Gebäuden mit blauen Fenstern und Türen eine Insel wie aus dem Bilderbuch. Doch die beliebte Ferieninsel hat noch viel mehr zu bieten. Was du auf keinen Fall verpassen solltest, wenn du das Urlaubsparadies im Mittelmeer besuchst, findest du hier.

Inhalt

Kykladen Inseln mit Paros rot markiert

1. Parikia – Die malerische Hauptstadt

Bei einem Aufenthalt auf Paros darf auf keinen Fall die Erkundung der Haupstadt Parikia fehlen. Die in einer schützenden Bucht liegende Stadt verzaubert mit ihren verwinkelten engen Gassen und den kleinen Geschäften, Cafés und Restaurants. Wer gerne abends unterwegs ist, findet hier auch ein aufregendes und abwechslungsreiches Nachtleben – die Griechen wissen nämlich, wie man feiert! Doch der eindrucksvolle Ort bietet noch einige andere Sehenswürdigkeiten. So ist nicht weit entfernt vom Fährhafen die Kirche Panagia Ekatontapliani zu finden. Sie zählt zu den wichtigsten altchristlichen Monumenten Griechenlands. Im Inneren der Kirche befindet sich zudem ein byzantinisches Museum.

Im Kastro-Viertel der Altstadt können die Überreste einer venezianischen Festung aus dem 13. Jahrhundert besichtigt werden. Zudem kannst du dort einen antiken Friedhof mit diversen Ausgrabungen erkunden. Das Archäologische Museum mit einzigartigen Fundstücken wie der Statue von Nike und der Parischen Chronik liegt auch in der Nähe. Natürlich sind in Parikia auch zahlreiche Tavernen, Cafés und Restaurants zu finden.

2. Wein und Bier – die köstlichen Spezialitäten von Griechenland

Wer Urlaub in Parikia macht, sollte natürlich auch nicht vergessen, sich mit den lokalen Delikatessen zu entspannen. Ein Besuch der lokalen Microbrewery ist dabei ein Muss. Sie produziert das Bier 56 Isles, das nach den 56 kykladischen Inseln benannt ist, und überall in der Gegend beliebt ist.

Auch Weinliebhaber kommen in Paros auf ihre Kosten. Auf der gesamten Insel wird Weinanbau betrieben. In der Weinkellerei Moraitis in Naoussa kannst du einen Blick hier die lokalen Weinbaukulissen werfen. Die entsprechenden Weine können natürlich auch gekostet werden. Diese Familienkellerei ist bereits seit dem Jahre 1910 tätig. Sie produziert hochwertige biologische Weine, die durch ihren vollen Geschmack und die raffinierten Nuancen beeindrucken. Außerdem gibt es im Ort ein kleines Weinmuseum, das viele interessante Informationen zur Weinherstellung präsentiert.

Paros Sehenswürdigkeiten - Paros Weisswein mit gekühlten Glas und Sonnenuntergang im Hintergrund

3. Die herrlichen Sandstrände inmitten unberührter Natur

Viele Urlauber kommen zur Mittelmeerinsel wegen ihrer vielen wunderschönen Sandstrände. Nahezu jeder Strand hat seinen eigenen unverwechselbaren Charakter, was für ein einzigartiges Urlaubserlebnis sorgt. Und wo immer du dich auf der Insel befindest – der nächste Strand ist garantiert nicht weit! Einer der beeindruckendsten Strände befindet sich gegenüber der Stadt Nauoussa und trägt den Namen Kolimbrithres. Dieser Strand wird durch mächtige Felsformationen in einzelne Buchten geteilt, die etwas Privatsphäre bieten. Während des Sommers finden hier jedoch auch oft Konzerte und Beach-Partys statt. Außerdem ist das Wasser hier ideal zum Schnorcheln.

Wer Surfen, Tauchen oder Wasserski lernen möchte, ist am Strand Santa Maria richtig. Aufgrund der Windschneise zwischen den Inseln Paros und Naxos sind hier die Bedingungen für diese verschiedenen Wassersportarten perfekt. Wobei nicht nur Anfänger, sondern auch erfahrene Sportler einen aufregenden Tag verbringen können. Das Gesamtbild des Strandes wird mit Dünen und Salzseen abgerundet. Bei Surfern ist zudem der Strand Golden Beach beliebt. Dieser gilt als der inoffizielle Surfstrand von Paros.

Zu den beliebtesten Stränden zählt Pounda Beach, der nicht nur glasklares Wasser, sondern auch ein Schwimmbad, eine Beach- und Snackbar sowie unterschiedliche Attraktionen wie Volleyball und sogar Bungeejumping bietet. Dort wird bis zum späten Abend unter Palmen getanzt und Urlauber aller Altersgruppen miteinander feiern.

Paros Sehenswürdigkeiten - Paros Strand aus der Drohnen Sicht mit kristallblauem Wasser

4. Lefkes – der wohl schönste Ort der Insel

Ein wahrer Geheimtipp der Paros Sehenswürdigkeiten ist das verträumte Städtchen Lefkes, in das sich nur wenige Touristen verirren. Nicht nur die Umgebung mit ihren zahlreichen Olivenbäumen auch die grüne Vegetation das ganze Jahr über ist mehr als malerisch. Hier erhältst du einen Einblick in das ursprüngliche Leben in Griechenland, denn in Lefkes weben und häkeln die Geschäftsinhaber Souvenirs noch von Hand. Auch die Häuser mit den kleinen Fenstern und Eingängen geben einen Einblick in vergangene Zeiten.

5. Naoussa – Der schönste Hafen der Ägäis

Etwas lebhafter geht es dagegen in der Hafenstadt Naoussa zu, die sich im Norden von Paros befindet. Im Mittelalter war dies der wichtigste Hafen der Gegend. Einige erhaltene Torbögen sowie die Reste eines Rundturms zeugen noch von dieser glorreichen Zeit. Der Hafen lädt zu einem kleinen Spaziergang ein, wobei das Hafenbecken heutzutage einer großen Tavernen, mit ihren köstlichen Fischgerichten, ähnelt. Hinter dem Hafen befindet sich die lang gestreckte Platia mit der Kirche Plantanassa.

Wer gerne in der freien Natur ist, findet in der Umgebung von Naoussa zahlreiche Campingplätze mit moderner Ausstattung. Diese lassen den Urlaub zu einem ganz besonderen Erlebnis werden. Auch lädt Naoussa zum Shoppen ein – hier kannst du nicht nur tolle Souvenirs finden, sondern auch die neueste Mode und viele hochwertige Lederwaren.

6. Herrliche Wandergebiete inmitten der Natur

Paros ist zudem ein Urlaubsziel für viele Wanderer, die auch die unberührten Gegenden der Insel erkunden möchten. Alte Bergwege und verschiedene Wanderwege führen zu versteckten Schönheiten, die sich durch kleine Dörfer und entfernte Gebiete schlängeln. Auf der ganzen Insel werden organisierte Touren angeboten. Deren Vorteil ist, dass du während der Wanderung zusätzliche Informationen zu den Eigenheiten und der Geschichte der Gegend erhältst. Du wirst auf Besonderheiten aufmerksam gemacht werden, die du alleine eventuell übersehen würdest. Die meisten Wanderrouten können übrigens auch mit dem Fahrrad erkundet werden. Unsere Nummer sechs der Paros Sehenswürdigkeiten.

Falls du jedoch lieber auf eigene Faust unterwegs bist, empfiehlt sich der Wanderweg von Lefkes bis nach Ayki, der insgesamt etwa 19 Kilometer lang ist. Die Wanderzeit beträgt dabei in der Regel sechs Stunden. Von Lefkos geht es Richtung Agioi Pantes, wobei nach Agios Georgios das Kloster Agioi Theodoroi zu finden ist. Anschließend geht es über Ageria zu Aliki, wo die Wanderung mit einer Abkühlung im Meer und einer köstlichen Mahlzeit in einer der vielen Tavernen an der Küste ihr Ende findet. Eine etwas kürzere und leichtere Wanderung führt von Marathi nach Thapsana. Dort kannst Du in Marathi zuerst den Bergbau nach antikem Granat erkunden. Über einen etwa vier Kilomater langen Wanderweg geht es nach Thapsana. Hier lädt dessen großartiges Kloster Panagia Myridiotissa zur Besichtigung ein.

Paros Sehenswürdigkeiten - Felsige Küste mit rauem Meer

7. Ein außerordentliches Tal

Eine weitere Paros Sehenswürdigkeit, welche du bei deinem Besuch auf Paros unbedingt sehen solltest, ist das Schmetterlingstal. Wie der Name schon verrät, tummeln sich hier in der Regel Tausende von bunten Schmetterlingen der Familie Bärenspinner. Dies ist nicht nur für Naturliebhaber, sondern auch für Fotografen und Familien mit Kindern ein ganz besonderes Erlebnis. Dieses Tal mit dem Namen Petaloudes befindet sich ungefähr 7, 5 Kilometer südlich von Parikia und kann über eine schmale Bergstraße erreicht werden. Im Tal sind auch sehr alte Olivenbäume, Zypressen und Johannisbrotbäume zu bewundern.

Orang Schwarzer Schmetterling auf einem grünen Blatt

8. Das weiße Gold von Paros

Paros ist seit dem Altertum vor allem wegen einer Sache bekannt: seinem weißen Marmor, der vor allem durch seine außergewöhnliche Reinheit überzeugt. Zum Beispiel ist die kostbare Statue Venus von Milo, die im Pariser Louvre zu finden ist, aus dem Marmor von Paros gefertigt. In der Inselmitte erhebt sich der über 700 Meter hohe Berg Profitis Ilias. An dessen Nordseite wurde das kostbare Marmor in der Vergangenheit gelagert. In Marathi kann der alte Stollen, in dem der Marmor abgebaut wurde, besichtigt werden.

9. Eine Vielzahl an kulinarischen Genüssen

Paros bietet neben seinen Sehenswürdigkeiten auch eine Vielzahl von köstlichen kulinarischen Überraschungen. Neben Karavoli (Schnecken mit Knoblauch) sind vor allem die Pastete aus Wildgemüse mit dem Namen Chortofouskotes zu empfehlen.  Eine in Salz eingelegte Fischspezialität. Zu den süßen Genüssen zählen das Mandelgebäck Amygdalota, Feigen, der Kuchen Petimezopita mit seinem Geschmack nach Traubenmost und die frischen Teigtaschen mit Nussfüllung, die auch als Skaltsounia bezeichnet werden. Natürlich sollten auch die lokalen Käse- und Weinspezialitäten probiert werden, wobei viele Orte ihre ganz besonderen „Geheimrezepte“ haben. Sie werden traditionell nur innerhalb der Familie von einer Generation zur nächsten weitergegeben.

10. Die legendären Feste von Paros

Besucher auf Paros haben das ganze Jahr über die Möglichkeit, eines der zahlreichen Feste zu besuchen. Auf diese Weise können die griechischen Bräuche und Traditionen auf bestmögliche Weise erlebt werden. Vor allem im Sommer sind Feste, wie das bekannte Kleidonas-Fest beliebt, welches am 23. Juni gefeiert wird. Im Mittelpunkt dieses Festes steht das Feuer, wobei nach dem Verbrennen der Maikränze Jugendliche und Kinder über das Feuer springen. Abgerundet wird dies natürlich mit Musik, Tanz, traditionellen Köstlichkeiten und vor allem jeder Menge Wein.

Ein weiteres beliebtes Fest, das die griechische Gastfreundschaft auf einzigartige Weise verkörpert, ist das Fest der Panagia am 15. August. Am Abend werden dabei alle Schiffe im Hafen der Hauptstadt Parikia beleuchtet. Neben traditioneller Musik und Tanz finden die unterschiedlichsten Veranstaltungen am Strand von Parikia statt. Außerdem ist ein einzigartiges Feuerwerk zu sehen. Natürlich gibt es noch viele weitere Feste und Veranstaltungen auf Paros, so dass du bei deinem Besuch sicher auch die griechische Lebensfreude aus erster Hand erfahren wirst.

Fazit – der Paros Sehenswürdigkeiten

Ein Besuch auf Paros ist aufgrund seiner wunderschönen Natur, der malerischen Strände und der einzigartigen Sehenswürdigkeiten ein ganz besonderes Erlebnis. Die kulinarischen Genüsse, die abwechslungsreichen Sportmöglichkeiten und die vielen Veranstaltungen unterstützen dies noch. Eines ist sicher: Ein Urlaub auf Paros wird garantiert nicht langweilig. Und wer einmal hier war, möchte auf jeden Fall wieder auf diese Kykladeninsel zurück!

Schön, dass du hier bist… 

auf Greece Daily! Das ist unser Travelblog, der sich ganz den wunderschönen, griechischen Inseln der Kykladen widmet und dir ein Stück Griechenland jeden Tag näher bringt. Gern möchten wir dich an unserer Reise teilhaben lassen und dich mit hilfreichen und wertvollen Reisetipps versorgen. Ein reger Austausch mit dir ist uns wichtig. Daher freuen wir uns über jeden Kommentar und jede Nachricht. Bei besonderen Anfragen, schreib uns gern direkt eine Mail. Schau auch gern auf unseren weiteren Kanälen vorbei und hinterlasse etwas Liebe. ♥